Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 7. Februar 2018, 09:53

Märklin V60 - Mein erstes Umbauprojekt

Hallo zusammen,
ich möchte hier über mein erstes Umbauprojekt berichten. Nicht ganz uneigennützig, weil ich hoffe, den ein oder anderen Tipp zu bekommen. Folgende Arbeiten möchte ich durchführen:

- Einbau ESU XL 4.0 Decoder mit Lautsprecher
- Einbau ESU Dampferzeuger
- servogesteuerte Kupplung nach Vorbild der KM1 Kö
- neue Lampen mit weiß/roten SMD-LED's
- Austausch der Haftreifenachse
- Einbau von 3 Paar Dingler-Pilzkontakten
- Brünierung der Radreifen und Gestänge

Das Brünieren habe ich schon erfolgreich durchgeführt, nachdem ich hier im Forum den Tipp mit dem "Pariser Oxyd" bekommen habe. Des Weiteren habe ich bereits die Öffnungen der vorhandenen Lampen an den Bühnengittern verschlossen. Der Raucherzeuger ist auch bereits eingebaut und die Position des Decoders definiert. Bilder werde ich natürlich auch noch einstellen.
Gruß
Axel

2

Mittwoch, 7. Februar 2018, 11:34

Hallo Axel,

d.h. Pariser Oxid färbt auch Chrom???

Gruß
Matthias
http://mat-spur1.repage.de/
.


Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach, Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge

Wilhelm Busch

3

Mittwoch, 7. Februar 2018, 12:21

Pariser Oxyd

Also ich würde kein Pariser Oxyd nehmen.

Das ist nichts anderes als eine art Lack.
Nicht Griff- und Abriebfest.
Verschechtert die Stromabnahme.

Für Privatanwender gemäß aktueller Gesetzeslage sogar m.w. verboten.
Darf nur an Gewerbetreibende und Schulen unter Auflagen abgegeben werden.

In einer anderen Diskussion wurde glaube ich ausführlicher darüber berichtet.
Einfach mal googeln.

Grüße,

Schwerlast und Strassenroller

4

Mittwoch, 7. Februar 2018, 13:36

Hallo,

danke für die Info - ich bin von Beruf Chemiker und das passt nun zu meinem Kenntnisstand - leider ;( .
Und zum Thema ChemVerbotsV: you are right....

Gruß
Matthias
http://mat-spur1.repage.de/
.


Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach, Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge

Wilhelm Busch

5

Mittwoch, 7. Februar 2018, 13:51

Also, keine Aufregung bitte!

Fakt ist, das Zeug kann man bei Amazon ohne Einschränkung bestellen. Selbstverständlich muss man die Verarbeitungs- und Unfallverhütungsvorschriften beachten. Fakt ist aber auch, Räder und Gestänge werden so schnell schwarz, so schnell kann man garnicht gucken! 100% grifffest ist es nicht, aber mal ehrlich, wer fasst den ständig die Räder oder das Gestänge an. Man muss schon fest reiben, und selbst dann wird es nur unwesentlich heller. Und was soll es auch, einmal mit dem Pinsel drüber und schon ist es wieder schwarz. Ballistol funktioniert jedenfalls nicht, das habe ich getestet.

Vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit, mag sein!
»Axel K.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1AC325D0-6A3C-4306-83D9-30915E52EC82.jpeg
  • 6608DBDF-1584-4EFC-861A-96FAC3759857.jpeg
  • 7E33257D-2DB5-4763-A0C0-76DB76541A4A.jpeg
  • 7F04BA43-0E94-4D9B-A3D8-5096CF4D8332.jpeg
  • 3DA048C1-2D35-4502-993C-FC70DD9F301C.jpeg
  • EA16ED4D-8102-4B9E-9A9D-23E0B19C0C19.jpeg
  • 11FA1ABF-A7EC-44DB-BD25-A3CF505E7E0D.jpeg
Gruß
Axel

6

Mittwoch, 7. Februar 2018, 14:57

Hallo Axel,

Echtes Pariser Oxid ist bei Amazon frei erhältlich? Über den Postweg?
Sende mir doch mal bitte den Link oder ein Foto von der vorhandenen Flasche. Bestell ich sofort.


Den Umbau werde ich verfolgen.
Aber gab es V60 mit Schwarzkopf-Witte Rangierkupplung?

Ich kenne diese Bauart bislang nur an Kö und Köf und ähnlichen kleinen/leichten Rangierlok.

Beste Grüße,

Schwerlast und Strassenroller

7

Mittwoch, 7. Februar 2018, 15:15

Hallo,
ich denke nicht, dass es echtes Pariser Oxyd ist. Hier der Link:

https://www.amazon.de/Silber-Patinierung…d/dp/B01ALMO84A

Hauptsache ist aber doch, dass es wirkt.

Sicher gibt es kein Vorbild mit einer solchen Kupplung. Das ist eine Einzelanfertigung für meine Anlage! :rolleyes:
Gruß
Axel

8

Mittwoch, 7. Februar 2018, 17:02

Hallo Axel,

vielen Dank für den Link.
Diese Mittel kenne ich. Ist wie dort auch geschrieben steht eine alternative zu Pariser Oxid.
Hätte mich auch gewundert wenn es das echte via Post so ohne weiteres gegeben hätte.

Bei der Kupplung würde mich interessieren bis zu welchem Radius das noch geht. Also ob über Weichen und gegenbogen Rangiert werden kann.
Bei Kurzen Wagen kann ich es mir noch einigermaßen vorstellen, aber bei den Langen zweiachsern stelle ich mir das problematisch vor.

Soll die Kupplung auch geschwärzt oder nur Lakiert werden?
Ich habe meine Messing-Teile mit W5-Abflussreiniger geschwärzt. Vorher gut entfettet und mit Essig (Surig-Konzentrat) vorbehandelt. Beide Konzentrate mit ein wenig Wasser gemischt.
Wurde schön gleichmäßig schwarz. Wenn man die Teile zu lange drin lässt bildet sich ein mehliger Belag der leicht wieder abgerieben werden kann.



Ansonsten weiter so. Erlaubt ist schließlich was gefällt.

Beste Grüße,

Schwerlast und Strassenroller

9

Mittwoch, 7. Februar 2018, 18:52

Hallo,
auf meiner Anlage habe ich einen Mindestradius von 1400mm. Meine Kö von KM1, ausgerüstet mit der gleichen Kupplung, zieht und drückt alles, was ich besitze. Die größten Wagen sind Donnerbüchsen.
Natürlich wird die Kupplung schwarz, mal sehen, was funktioniert.
Gruß
Axel

10

Donnerstag, 8. Februar 2018, 08:24

Langsam lichtet sich der Nebel!
Und das Mittel wirkt auf Chrom???
Laut Datenblatt enthält es Salzsäure, die alleine schwärzt aber noch gar nichts.

Gruß
Matthias
http://mat-spur1.repage.de/
.


Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach, Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge

Wilhelm Busch

11

Donnerstag, 8. Februar 2018, 17:43

Hallo zusammen,
anbei ein paar Bilder vom aktuellen Stand:

- Punktkontakte ✅
- Achse tauschen✅
- elektrischer Anschluss Gleis und Motor✅
- 1 Servo eingebaut

@Matthias
Das Mittel wirkt sogar auf Messing wie man sieht!

Ab jetzt beginnt für mich elektronisches Neuland. Licht, Rauchgenerator und Servos anschließen und programmieren. Mal sehen, was wird! :whistling:
»Axel K.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 26B09090-82AB-41B2-A173-EEE4445A0A2A.jpeg
  • E2483F85-E343-46E1-905D-8AD176524AC1.jpeg
  • 7B8E9546-AFCB-4405-8501-3EF416FEAE1B.jpeg
  • F5405431-85CC-4A7E-95C0-1DF69B13F259.jpeg
  • 4830721B-0488-40F9-91AD-BCFD0EC1CBCC.jpeg
Gruß
Axel

12

Freitag, 9. Februar 2018, 14:10

Detaileinstellungen

Hallo zusammen,
hier mal ein kleines Update:

Lok fährt - Einstellungen am Motor sind jedoch noch im Detail erforderlich. Wenn ich bloß wüsste, welche Einstellungen für den Märklin Motor optimal sind.
Servo funktioniert einwandfrei, nur die Wege müssen noch eingestellt werden.
Rauchgenerator funktioniert auch. Auch da bin leider mit den Detaileinstellungen überfragt. Beim Start müsste er einmal richtig Druck machen. Das tut er leider zu spät und ich weiß nicht warum.

Bin für Tipps sehr dankbar.
Gruß
Axel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Axel K.« (9. Februar 2018, 17:48)


13

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:38

Hallo Axel,

schöne Arbeit. Ich habe vor einiger Zeit nahezu den gleichen Umbau gemacht, allerdings damals nur mit warmweissen 3mm LED. Irgendwann sollen da auch nochmal 2-farbige SMD LED rein, aber da ich so langsam ein Sehproblem habe, müsste ich dafür jemanden um Hilfe bitten.

Zu Deinem Motor, ich habe mal meine CV Settings angehängt, damit läuft sie seidenweich. Kannst die entsprechenden Motor CV ja mal probieren.
»RalfG« hat folgende Datei angehängt:
Gruß
Ralf

14

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:56

Hallo Ralf,
danke für Deine Werte und ich werde sie auch mal testen. Allerdings habe ich mir inzwischen bei SB-Modellbau einen Umbausatz bestellt.

Nachdem ich beim Programmieren des ESU-Rauchgenerators fast verzweifelt bin und Tests mit nachweislich funktionierenden Sounddateien auch nicht den gewünschten Erfolg brachten, musste ich feststellen, das der RG wohl defekt ist. Zudem habe ich beim Ausbau festgestellt, dass er undicht ist. Nun ist er auf dem Weg zu ESU! X(
Ich wurde ja beim letzten Stammtisch in Herne gewarnt. :(
Gruß
Axel

15

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:02

Axel,

die RG von ESU sind bzgl. der Dichtheit eine völlige Fehlkonstruktion. Ich benutze sie trotzdem, dichte allerdings jeden RG mit hochtemperaturfestem Silikon vor dem ersten Einsatz ab.
Gruß
Ralf

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen