Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. September 2017, 17:52

Märklin E 18 Lieferbar

Hallo 1ser,


Endlich die Ampel stehen auf grün, nach einigen Aufschüben ist die E 18 und ÖBB Version in Auslieferung,


da Freud sich einer, :)


Robert

2

Freitag, 22. September 2017, 19:36

... die blaue E18 (55181) und die ozeanblau-beigefarbene 118 (55186) scheinen noch nicht dabei zu sein ...
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »ritchy BR 59« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 34

Wohnort: Offenbach am Main

Beruf: Selbstständiger Kaufmann

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. September 2017, 11:31

Die E 18 ist da

Hallo an die E 18 Gemeinde !

Auch die Blaue E 18 DB ist dabei!!!

Heute kam mit der Spedition die Märklin Lieferung ! Die Loks sehen SUPER aus und ich werde die ersten heute testen.

Wenn jemand auch eine möchte, es sind noch welche da.

Viele Grüße

Roman Hahn

Modellbahn Paradies
Märklin Store Mühlheim am Main
Dieselstraße 11
63165 Mühlheim/Main
06108-67645 oder info@modellbahn-paradies.com

4

Freitag, 29. September 2017, 20:33

Auf der Leipziger Modell - Hobby - Spiel konnte ich heute die grüne E18 24 in Aktion erleben. Der erste Eindruck ist sehr positiv. Ein bisschen plastikhaft wirken die Lampenabdeckungen, aber das ist Geschmackssache. Und die zarten Aufstiegsleitern sind, wie man sieht, zu zart für den rauhen Messebetrieb ... Alles in allem aber eine sehr schöne Lok! EIGENTLICH wollte ich gerne die blaue E18 32 sehen, aber ausgerechnet die war natürlich nicht in Leipzig zu sehen ... Hat jemand davon auch Bilder? Interessant für mich wäre v. a., ob das Modell der E18 32 noch die Schürzen seitlich der Pufferbohle hat.

Übrigens ist die Spur 1 auch mit einer gigantischen Modulanlage aus unterschiedlichen Quellen vertreten. Habt ihr super gemacht!

Herzliche Grüße
Frank
»Frank Michael« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_7363.jpg
  • IMG_7356.jpg
  • IMG_7353.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank Michael« (29. September 2017, 21:17)


  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 369

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. Oktober 2017, 23:15

Am Samstag ist Sie eingetroffen, und war am gleichen Tag auch Kaput.
Die Lok erzeugt nur noch einen Kurzschluss. Die Betriebszeit betrug ca. 2 Minuten.
Test auf Adresse 3 - DCC, alles Ok, umgestellt auf Adresse 218, getestet auf dem Rollenprüfstand, geht.

Dann umgesetzt auf die Anlage, Booster auf Rot, und das war es. SC 7 und IB II sind sich einig „Kurzschluss“.

Heute Mail und Gespräch mit Märklin, Klärung erst nächste Woche, die hohen Herren sind wieder in Urlaub,
und Weihnachten ist ja auch bald.

1000 Euro pro Minute betrieb ist mir zu teuer, ich glaube das war meine letzte Lok
die ich gekauft habe, mir wird das hin und her bis etwas Funktioniert zu viel.

Aber hier ein paar Bilder von dem Standmodell:






Heribert

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Oktober 2017, 23:35

Hallo Heribert,
solche Erfahrungen musste ich schon mit zwei anderen Spur1-Herstellern (nicht Märklin) machen. Ohne Adressänderung! Die liefen von Anfang an gar nicht oder nicht richtig
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

7

Dienstag, 3. Oktober 2017, 01:05

Hallo Heribert,

hast Du sie dir mal angeschaut, ob vielleicht ein Anbauteil wie Sandfallrohre oder so etwas Rad- oder Schienenberührung haben?
Die Aufstiegsleiter vorne rechts sieht etwas mitgenommen aus? Lt. einem Märklin-Mitarbeiter lässt sich die nach lösen der Befestigungsschrauben verschieben, da könnte evt. eine Berührung stattfinden?
Hoffe, meine kommt auch bald.

Gruß
Michael

8

Dienstag, 3. Oktober 2017, 10:13

@ Heribert

... wenn die Lok schon mal offen ist:
- riecht es irgendwo nach "Strom"?
- sichtbare Schäden an Platinen?
- Decoder abziehen, immer noch Kurzschluss?
- Decoder in einem Testboard anschliessen

Es muss ja nicht die ganze Lok auf Reisen gehen ...

  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 369

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Oktober 2017, 10:47

Guten morgen,

mein erster Verdacht war, was konnte passiert sein nach dem Umstellen, ein Kurzschluss am Fahrwerk?

Auf der Zusatzplatine sind eine Ansammlung von Steckern zu sehen, das sind die Radkontakte,
nach ziehen dieser war der Schluss nicht mehr vorhanden!

Das herausziehen des Decoders beseitigte den Kurzschluss.

Somit handelt es sich um keinen Mechanischen Schluss. Nun soll Märklin weitersuchen!!

Die BR 41 war auch zweimal bei Märklin, wegen der Telex-Kupplung, der Fehler ist ja bekannt.

Bei anderen Herstellern habe ich die Loks bis zu dreimal zurück geschickt,
und noch Strafe zuzahlen müssen, weil die Lok angeblich nicht nach Ihren Vorgaben verpackt war.

Ich würde gern meine Loks fahren sehen, aber nicht im Postauto!!!!

Heribert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hbw10« (3. Oktober 2017, 11:10)


Beiträge: 185

Wohnort: Uslar

Beruf: Forstwirt in einem Wildpark

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Oktober 2017, 13:04

Schadloks !

Hallo Einser !
Das ist sehr ärgerlich ! Man freut sich auf so eine Schöne Lok und dann ist sie binnen weniger Minuten im Eimer, ohne ersichtlichen Einfluss ! Wie schon erwähnt, betrifft das nicht nur einen Hersteller. Die E- 18 gehört zwar nicht zu meinem Beuteschema, jedoch ist mir ähnliches mit einer P -8 passiert, die mir nach sehr kurzer Zeit einfach abgeraucht ist und dann ebenfalls einen Kurzschluss verursacht hat. Auf eine Reparatur, incl. langer Wartezeiten, würde ich mich beim Göppinger Hersteller nicht mehr einlassen. Beim jeweiligen Händler entweder sofortiger Umtausch, oder wenn dies verweigert wird ! - Rücktritt vom Kauf und Geld zurück. Bei den Teuren Modellen kann man erwarten, das diese gegen eine zweite getauscht werden. Diese getauschten findet man dann mehr oder weniger repariert als zweite Wahl im Schnäppchen - Shop.

Gruß Karl-Heinz.

11

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:19

missglückter Sound bei der E-18

Hallo Einser,

die E-18 ist wirklich gut geworden - die Details wurden meines Erachtens gut umgesetzt und das Preis-Leistungsverhältnis passt. Was allerdings gar nicht passt ist leider der Sound...mal abgesehen dass die Lüfter viel zu laut sind klingt er nach Fantasie...ich kann mich nicht erinnern dass man bei einer E-18 ein Schaltwerk hört...klingt für mich eher wie der verunglückte Sound einer E-10. Ich hatte gehofft dass diesmal endlich ein Originalsound einer E-18 zu hören ist, aber leider nichts dergleichen...Kiss hatte seiner Zeit ja auch auf die E-18 einen E-10 Sound spielen lassen der sich genauso schlecht anhörte. Was meint ihr zu dem Sound der E-18?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Müller68 (03.10.2017)

12

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:22

Schluss in Radkontakte

Guten morgen,

mein erster Verdacht war, was konnte passiert sein nach dem Umstellen, ein Kurzschluss am Fahrwerk?

Auf der Zusatzplatine sind eine Ansammlung von Steckern zu sehen, das sind die Radkontakte,
nach ziehen dieser war der Schluss nicht mehr vorhanden!

Das herausziehen des Decoders beseitigte den Kurzschluss.

Somit handelt es sich um keinen Mechanischen Schluss.
Heribert


Hallo Heribert,

Ich verstehe diese Schlussfolgerung nicht. Bei gezogenen Radkontakte ist der Schluss nicht mehr vorhanden, ergo, der Schluss ist irgendwo zwischen die Stecker und Gleis, nicht im Decoder oder??? Naturlicht ist der Schluss auch weg bei gezogenen Decoder, dan liegen alle kontakte frei.

Walter

  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 369

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Oktober 2017, 19:38

Hallo Walter,

nein der Schluss liegt hinter der Trennung. Die Messungen beziehen sich immer zwischen Schiene und dem Rest der Elektronik.
Wenn man schrittweise vorgeht trennt man erst einmal die Kabel zwischen Fahrwerk und Decoder - Eingang (Platine),
wäre der Schluss im Fahrwerk würde er wirksam. So ist zum Beispiel die Treppe nicht die Fehlerquelle.

Erst wenn der Decoder Verbindung zum Fahrwerk hat ist der Schluss vorhanden.

Eine Trennung des Decoders zur Zusatzplatine beseitigt den Schluss.

Die Reihenfolge setzt sich so zusammen:

Gleis -> Räder -> Kabel -> Zusatzplatine -> Decoder

Heribert

14

Freitag, 6. Oktober 2017, 00:04

bitte löschen

---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gartenbahner« (6. Oktober 2017, 13:09) aus folgendem Grund: falsche Kategorie


15

Freitag, 6. Oktober 2017, 00:08

bitte löschen

---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gartenbahner« (6. Oktober 2017, 13:13)


  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 039

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. Oktober 2017, 08:06

Frage zur Neuen E 118 in Beige Blau

Guten Tag zusammen.
FRage.

Hat die Beige Blaue E 118 den eine DB Keks auf Front und Seite?
Auf den aktuellen Bildern ist die Lok ohne Kekse zu sehen????!!!

Könnte jemand was aktuelles dazu beisteuern?

Dankeschön.

Gruss:

Andreas/ Wendezug
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

17

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:11

Hallo,

hatte Gelegenheit die E18 ausgiebig zu testen und bin von der Qualität überzeugt.
Optik und die Fahreigenschaften sind sehr gut. Auch an dem Sound habe ich nichts
auszusetzen.
Die Lautstärke lässt sich regeln und unter DCC sind alle Funktionen gut abrufbar.
M4 hatte ich auch getestet, alles wie immer.
Das einstellen auch von langen Adressen unter DCC ist mit der CV schnell vergeben.

Optisch ist die Lok von innen und außen sehr gelungen. Der schön gestaltete
Maschinenraumgefällt mir sehr gut.

Die Automatikkupplungen sehen nicht wirklich schön aus und ergeben einen riesen
Pufferabstand. Der Spieleffekt ist damit sicher gegeben, aber das muss jeder selber
wissen. Für 1020 mm Radien ist dieser Abstand notwendig.

Für mich ein Modell bei dem das Preisleistungsverhältnis ausgewogen ist.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

18

Freitag, 6. Oktober 2017, 18:10

Märklin E 18

Hallo,

Ich kann Peter Hornschu nur zustimmen.

Allerdings scheint die Befestigung des Handlaufs unterhalb der Frontfenster ein Schwachpunkt zu sein. Nach vorsichtigem Entpacken sah das bei mir wie auf den Fotos aus. In Beitrag 4 sieht man ähnliches. Diese winzigen Ösen aus Metallguss zu fertigen, mag vielleicht „Kunst“ sein. Wenn sie durch den durchgeführten Draht auch noch unter Spannung stehen, sind sie besonders Bruch-gefährdet und
kaum reparabel.

Beim CV-Parametrieren unter DCC sollte man unbedingt den Pantographenantrieb ausschalten, sonst sind die Ergebnisse „Glücksache“. Das steht auch so im Beipack, was man gerne überliest. Zum Schieben des kleinen Schalters am Gehäuse die Lok keinesfalls kippen oder auf die Seite legen. Die Aufstiegsleitern halten das Gewicht der Lok nicht aus.

Grüße
Hermann Schnetzler
»hermannschnetzler« hat folgende Bilder angehängt:
  • E18_mä_01.jpg
  • E18_mä_02.jpg

19

Freitag, 6. Oktober 2017, 19:36

Hallo Herrmann,

diese Griffstangenhalter sehen mir nicht nach Messing aus, kannst Du erkennen, was für ein Material das sein könnte?

Gruß
Michael

Beiträge: 34

Wohnort: 89160 Dornstadt

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

20

Freitag, 6. Oktober 2017, 20:07

118 Ep4

Hallo E18 Freunde,
bei meiner blauen 118 in Ep. (55184 )ist der Rahmen und die Räder in einem Grauton lackiert.
Mag sein, dass es das mal gegeben hat.
Persönlich ist mir nur schwarz lackiertes Fahrwerk in Erinnerung.
Stören tut mich aber, dass die Radreifen nicht lackiert sind.
Hat evtl.jemand die RAL - Nummer dieses Graus zur Hand, damit ich die Radreifen wenigstens passend bearbeiten könnte?

Danke und viele Grüsse
Hartmut

P.S.: Ansonsten bin ich von der Modellausführung sehr begeistert. Die Inneneinrichtung ist Top!!
Der Fahrsound leider nicht so. 110er Klapperschaltwerk wie damals beim Kiss Modell.....schade.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen