You are not logged in.

1

Wednesday, March 24th 2021, 10:26am

Weichenselbstbau

Hallo Forum,
weil ich das Thema über die Rippenplatten mal nicht gleich entgleisen lassen woll mit meine Fragen über Weichenselbstbau habe ich hier mal eine neue Thread gestartet.
Absicht ist der Bau eine normale Weiche in NEM, befahrbar für Fahrzeuge von Hübner, Märklin, K+K usw. mit Radius 3500mm 1:9

Welche Schwellenbreite und Schwellenabstand muss ich hantieren?

Welche breite für die Rillen zwischen Gleis und Radlenker und im Herzbereich muss ich hantieren?

MfG,
Martien

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,761

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

2

Wednesday, March 24th 2021, 11:22am

Hallo Martien,

in der NEM 340 stehen eigentlich alle Maße. Bei 3500mm Abzweigradius kannst m. E. die ganzen Gleismaße direkt übernehmen, evt Maß S ein/zwei Zehntel größer und F dann entsprechend enger. Desweiteren gibts noch beachtenswerte Empfehlungen für den Weichenbau in der NEM

http://www.miba.de/morop/nem310-311_d_bbl0.pdf

Grundsätze der Spurführung in Herzstücken

wäre schön, wenn Du uns dann über deinen Weichenbau berichtest
Gruß aus
Michael

3

Wednesday, March 24th 2021, 3:20pm

Hallo Michael,

Danke. Ich war erstmal ausgegangen von der NEM 310. Dort gab es für die F 1.8 mm. Ich habe die Zeichnung für die Weiche auf die F Werten der NEM 340 geändert (2.8mm).

Mittlerweile ist es auch kein 3500mm Radius mehr aber eine EW190 1:9 mit 5937mm Radius und 1081mm Länge.

Ich muss mal Versuchen machen mit das Herzstück was geht.



MfG,Martien



Lesefütter, zwar für die Spur 0 aber mit brauchbare Info für die Selbstbau : https://argespur0.de/images/pdf/Spur_0_L…abe_Weichen.pdf

4

Wednesday, April 14th 2021, 12:13am

mal wieder weiter mit die Weichenselbstbau

Hallo Forum,
am Ostern habe ich mal kurz herum gespielt mit ein gut aussehendes Profil was ich durch eine Link auf Thingiverse gefunden habe. Ziel ist um mit das Profil das Herzstuck zu modulieren. Mit das Profil auf Thingiverse hat der Author seine eigene Gleisen hergestellt für 3D Druck. Gerade und gebogenes Gleis mit Schwellen und etwas was ausseht wie Kleineisen. Auch gab es dar Weichen. Von das Projekt war das Profil das meist brauchbare dachte ich...
Das Profil war als 2D Polygon (eine Sammlung von geordnete Punkten mit Linien dazwischen) dargestellt. Die einzigste Methode daraus etwas in 3D zu machen war etwas was man lineare extrusion nannt. Vergleichbar mit eine Masse die durch eine 2D Form gedruckt wiord und dann als Strange heraus kommt. Leider fand ich keine Weg um das Objekt was dann entsteht zu drehen. Zwei parallele Schienen war möglich aber dann auch nür Parallel. Damit habe ich diese möglichkeit (Polygon) mal aufgegeben. Der Seite des Authors kann ich noch finden und viele seine Projekten aber die Link zu seine Gleisen funktioniert auch nicht mehr. Am meisten gleicht seine Arbeit nach das OS-Railway Projekt auf Thingiverse.
Also muss ich dann selber mal etwas schaffen und davor verwende ich OpenSCAD weil ich nicht CAD zeichnen kann. Heute abend mal das erste primitive Profil definiert in OpenSCAD. Das Objekt mal zu drehen habe ich mich noch nicht zugetraut.

Wirklich ein Meisterstück!!! :D
Leider hat bis jetzt noch der NS noch der DB Interesse gezeigt....
MfG,
Martien
pwg14 has attached the following image:
  • profile.png

5

Wednesday, April 14th 2021, 12:33am

Hallo Forum,
das drehen geht sehr einfach. Weil das gelungen ist muss ich das Profil weiter úberarbeiten, auch der Spitze braucht weitere überarbeitung aber das ist am leichste.
MfG,
Martien
pwg14 has attached the following image:
  • angledProfiles.png

6

Wednesday, April 14th 2021, 6:00am

Hallo Forum,
bei der erste Probe mit das drehen von die Schiene war es doch schief gegangen weil beide Schienen am selber Punkt gedreht waren, eine plus 20 Grad, die andere minus 20 Grad, beiden am Nulpunkt. Auf der "Spitze" war es denn stumpf. Mit einige Mathematik ausgerechnet wieviel eine Schiene verschoben werden muss usw. Ich woll aber hier das Forum nicht belasten mit OpenSCAD problematik aber es ist doch noch was geworden. Es hatte mir so im Griff das ich die ganze Nacht weiter daran gearbeitet habe.

Also eine Night of the Frogs (Nacht der Frösche) für mich. :)


Weiter mit das Profil zu verbesseren, danach die Flügelschienen.


MfG,
Martien
pwg14 has attached the following images:
  • frog_120.png
  • frog_80.png
  • frog_60.png
  • frog_20.png
  • frog_10.png
  • frog_4.png
  • frog_40.png

Similar threads