You are not logged in.

  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 1,102

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

41

Wednesday, April 20th 2022, 10:15pm

Hallo Uwe,
schalte einfach einen Booster zwischen Gleisbox und Anlage und Du hast keine Probleme mehr.
Habe an meiner Kelleranlage eine Gleisbox mit zwei MS2 und einen Heller HV5-Booster (http://www.heller-modellbahn.de/HV5.pdf).
Damit kann ich problemlos mehrere große Dampfloks mit Sound und Rauch parallel betreiben.
Viele Grüße
Klaus

P.S. Die Homepage von Herrn Heller ist eine Katastrophe, einfach anrufen oder eMail schreiben
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

Posts: 9

Location: Bötzingen

Occupation: DB Mitarbeiter

  • Send private message

42

Wednesday, April 27th 2022, 9:49am

HV5

Leider ist von dem Heller nichts mehr erhältlich. Insofern bin ich weiterhin auf der Suche nach einer neuen Digitalzentrale. Ich weiß, hier gibt es viele unterschiedliche Ansichten, aber ich bitte um Vorschläge.

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 771

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

43

Wednesday, April 27th 2022, 12:07pm

Booster für kleines Geld

Hallo Uwe,

wenn mir meine grauen Zellen keinen Streich spielen, kannst Du jeden Booster mit CDE Eingang und Eignung für DCC/Mfx dafür verwenden. Einfach für kleines Geld einen gebrauchten 3-4A Booster beschaffen, passenden Trafo dazu und Dein Problem sollte gelöst sein.

Grundsätzlich empfehle ich aktuell für Neueinsteiger, die sich alle Optionen offen halten wollen, die Z21XL. Ein Freund ist meinem Rat gefolgt und mehr als zufrieden.

Grüße
Martin

44

Wednesday, April 27th 2022, 4:20pm

Hallo Uwe,
ich fahr an meiner MS2 den Tams B-4 Booster und bin zufrieden damit.

Geht problemlos an meiner kleinen Gartenbahn.

Grüße Berthold

  • »kluebbe« is a verified user

Posts: 1,102

Location: Hamburg

Occupation: Berufsschullehrer

  • Send private message

45

Wednesday, April 27th 2022, 5:27pm

Hallo,
habe eben mit Herrn Heller telefoniert.
Er stellt (offensichtlich aus Altersgründen) wirklich keine Booster mehr her.
Schade, er war noch ein Einzelkämpfer, der solche Teile noch selbst hergestellt hat.
Grundsätzlich lässt sich natürlich jeder ausreichend starke Booster an die Gleisbox der MS2 anschließen, aber das Preis/Leistungs-Verhältnis bei Heller war schon sehr gut.
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »RAG 1957« is a verified user

Posts: 187

Location: Oer-Erkenschwick

Occupation: Vorruhestand (Techn.Angestellter)

  • Send private message

46

Wednesday, April 27th 2022, 7:23pm

Hallo Uwe,
ich fahr an meiner MS2 den Tams B-4 Booster und bin zufrieden damit.

Geht problemlos an meiner kleinen Gartenbahn.

Grüße Berthold


Ich kann das nur bestätigen, habe zu Anfang auch mit dem B 4 gefahren. Und die MS 2 benutzt. Als die Anlage größer wurde die Z21 angeschlossen. Die dann überflüssige MS 2 mit separatem Gleis über Umschalter mit der Anlage verbunden und zum programmieren genutzt. Das mache ich immer noch. Habe mittlerweile 4 Multimäuse, eine WLAN Maus dran. Funktioniert tadellos. Und das für kleines Geld
Gruß RAG 1957

  • »Schlepp_Tender« is a verified user

Posts: 534

Location: Made in Austria

Occupation: Vollzeit Rentner

  • Send private message

47

Saturday, April 30th 2022, 11:13am

Wechselstrom, Gleichstrom, Wechselstrom, Gleichstrom... usw....

Guten Morgen Kollegen
Ich hänge mich mal dran, an dieses Thread.Würdet ihr das am Bild gezeigte Netzgerät nutzen um eine CS3 von Tante M zu betreiben?

Wenn Ja , warum und wenn Nein warum nicht?
L.G. Peter
Schlepp_Tender has attached the following image:
  • 4.jpg
Frei nach Loriot: -----> "Ich will einfach nur hier sitzen!"

48

Saturday, April 30th 2022, 11:31am

Würdet ihr das am Bild gezeigte Netzgerät nutzen um eine CS3 von Tante M zu betreiben?


Hallo Peter,

das ist ein Wechselstromtrafo, er gibt Wechselspannung (AC) aus. Die CS3 darf nur mit einem Schaltnetzteil (DC) betrieben werden!
Daher: Besorge Dir lieber das passende Netzteil von Märklin!

Viele Grüße,

Kalle

  • »Schlepp_Tender« is a verified user

Posts: 534

Location: Made in Austria

Occupation: Vollzeit Rentner

  • Send private message

49

Saturday, April 30th 2022, 3:41pm

Hallo Kalle...

Guck mal, das habe ich seit ein paar Jahren als Fahreinheit in einem Zimmer bei mir laufen. Das ältere Schwestergerät des zuvor gezeigten Trafos.


Da geht es von der Steckdose in den Trafo, vom Trafo ins Fahrgerät, vom Fahrgerät in die Gleisbox, von der Gleisbox verbunden mit der MS II an die Gleise.


Ich würde das Fahrteil weglassen und gleich vom Trafo in die Box oder in die CS 3 gehen. Falls die CS 3 einen Gleichrichter in ihren Innereien hätte.... L.G. Peter


Was könnte im schlimmsten Fall passieren? Hat das schon wer probiert? ....*GG*..L.G. Peter






Schlepp_Tender has attached the following image:
  • TrafoKombi.jpg
Frei nach Loriot: -----> "Ich will einfach nur hier sitzen!"

Posts: 729

Location: Thüringen

Occupation: Unruheständler

  • Send private message

50

Saturday, April 30th 2022, 6:44pm

Ich würde das Fahrteil weglassen und gleich vom Trafo in die Box oder in die CS 3 gehen. Falls die CS 3 einen Gleichrichter in ihren Innereien hätte.... L.G. Peter



Was könnte im schlimmsten Fall passieren? Hat das schon wer probiert? ....*GG*..L.G. Peter


Aus dem Trafo kommt Wechselstrom AC
und dieser wird im Fahrgerät gleichgerichtet zu Gleichstrom DC.

Also wird das wohl so nichts werden, außer einen Gleichrichter mit Kondensator dazwischen schalten.

Posts: 842

Location: Mittel-/Nord-Deutschland

  • Send private message

51

Saturday, April 30th 2022, 7:42pm

@ Peter Fiedler....

....schönen guten Tag,

...nachdem ich die Anforderungen aus dem Startbeitrag Nr. 1 nochmals gelesen habe,...
fällt mir zu den genannten Anforderungen die SC 7 ein,... mit den 7 Amp.

...davon ausgehend, da nicht alle drei Dampfloks gleichzeitig fahren sollen/werden....,
...sollte die genannte Zentrale das locker packen......
..Wohlwissend, daß diese nicht mehr ab Werk lieferbar ist,... gibt es sicher Wege, sie noch zu bekommen !...?
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

Posts: 9

Location: Bötzingen

Occupation: DB Mitarbeiter

  • Send private message

52

Tuesday, May 17th 2022, 4:03pm

Tams B4

Inzwischen habe ich einen Tams Booster im Ebay für 65 Euro ersteigert und eingebaut. Ich muss sagen, dass dieses kleine Ding echt praktisch ist und ich bin sehr zufrieden.
Vielen Dank an Alle!
Hallo Uwe,
ich fahr an meiner MS2 den Tams B-4 Booster und bin zufrieden damit.

Geht problemlos an meiner kleinen Gartenbahn.

Grüße Berthold


Ich kann das nur bestätigen, habe zu Anfang auch mit dem B 4 gefahren. Und die MS 2 benutzt. Als die Anlage größer wurde die Z21 angeschlossen. Die dann überflüssige MS 2 mit separatem Gleis über Umschalter mit der Anlage verbunden und zum programmieren genutzt. Das mache ich immer noch. Habe mittlerweile 4 Multimäuse, eine WLAN Maus dran. Funktioniert tadellos. Und das für kleines Geld
Gruß RAG 1957
Hallo Uwe,
ich fahr an meiner MS2 den Tams B-4 Booster und bin zufrieden damit.

Geht problemlos an meiner kleinen Gartenbahn.

Grüße Berthold


Ich kann das nur bestätigen, habe zu Anfang auch mit dem B 4 gefahren. Und die MS 2 benutzt. Als die Anlage größer wurde die Z21 angeschlossen. Die dann überflüssige MS 2 mit separatem Gleis über Umschalter mit der Anlage verbunden und zum programmieren genutzt. Das mache ich immer noch. Habe mittlerweile 4 Multimäuse, eine WLAN Maus dran. Funktioniert tadellos. Und das für kleines Geld
Gruß RAG 1957

53

Friday, May 20th 2022, 1:19am

Hallo Forum,
hat jemand erfahrung mit Eigenbau? Einige Zeit zurück habe ich mal auf YouTube rundgegückt wie man seine eigene Zentrale baut mit Arduino und ein "Motor Shield" (ein anderes Bord was man auf der Arduino steckt und als Booster arbeitet). Eine Trafo muss dan auch noch dazu. Die Arduino wird dan angesteuret mit eine alte PC?Laptop oder eine RaspberryPi. Was mir davon gehalten had war das richtige Motorshield zu finden weil die kräftigere Exemplaren noch weit über 10A lieferten aber keine zu finden war mit Kurzschlussrückmeldung zum Arduino. Auf eine Seite mik kompatible Motor Shields gab es sogar Warnungen wegen dieses und ihre hohe Leistung. Vorteil war die niedrige Preis. Aber habe mir das dann nicht zugetraut um eine K+K Lok von das Gleis zu brennen oder schlimmer....

Die meiste YouTube Filmen sind von Englischen/Amerikanischen HO- und N-Bahnern.

MfG,
Martien

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 6,519

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

54

Friday, May 20th 2022, 9:04am

Hallo Martien,

eine Steigerung der Ampere-Leistung bei Zentralen und Boostern macht wenig Sinn, im Gegenteil man erhöht dabei nur die Brandgefahr und ich halte das auch für nicht zulässig!
Die meist riesengroßen Modulanlagen werden schon seit Jahren von 6 Ampere-Boostern mit Strom versorgt, man muss einfach nur eine passende Einteilung der Boosterabschnitte vornehmen. Es sollten da nur nicht mehr als 3 - 4 fahrende Loks in einem Abschnitt unterwegs sein dann geht das problemlos. Mit Rauch natürlich eine weniger!
Gruß aus
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael Staiger" (May 20th 2022, 9:21am)


Posts: 2,501

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

55

Friday, May 20th 2022, 10:26am

Hallo,
man muss hier auch die Technik berücksichtigen, ältere Booster haben Transistor-Endstufen, die durch Hochlastwiderstände geschützt sind, bei einem Kurzschluss fliesst aber der durch die Widerstände begrenzte Strom eventuell weiter, falls es keine Rückmeldung gibt. Moderne Booster haben verlustarme Feldefekt-Transistoren im Ausgang, deren Strom durch einen niederohmigen Lastwiderstand gemessen wird und beim Überschreiten (Kurzschluss) sofort die Endstufe abschaltet.
Hier kann die Brandgefahr trotz höherer Ströme wegen des extrem schnellen Abschaltens auch begrenzt werden.
Also sollte man sich die Technik mal genauer anschauen, wie der Booster aufgebaut ist.
Dann haben ältere Booster oft Wechselstromtrafos und nur eine Halbweg- Gleichrichtung, während moderne Vollweggleichrichtung haben (bzw. Schaltnetzteile, die schon Gleichstrom liefern).
Diese 2 Bauarten sind nicht kompatibel und sollten nicht gemeinsam genutzt werden.
MfG. Berthold

56

Friday, May 20th 2022, 6:13pm

Hallo Forum,
ich fand doch jemand mit eine Lösung für eine selbstbau Booster mit Arduino und Motor Shield (ein Aufsteckbord). Dabei soll es dann eine Kurzschlüssschütz geben und ist die Ausgangs Strom regelbar zwischen 0 - 10A. Auch gibt es ein LCD mit Stromverbrauch und Temperatur. Das Bord verwendet eine H-Brücke (H-Bridge) und ist damit fähig schnell grossere Stromen zu schalten. Das Bord selbst geht bis zu 43A aber das ist mir zu gefährlich. Dann lieber mehr Booster, der Preis für die Komponenten ist denke ich nicht all zu gross.
Ich muss mir das noch mal gut nachlesen und etwas Mut sammeln vor ich damit anfang.

MfG,
Martien

  • »Tobias« is a verified user

Posts: 1,340

Location: Region Leipzig

Occupation: Bereitstellungsdisponent ICE-Werk Leipzig

  • Send private message

57

Friday, June 17th 2022, 6:03pm

Marktübersicht Digitalzentralen in DIMO 03/2022

Hallo Leute,

so als Info am Rande zum Thema. In der aktuellen DIMO "digitale Modellbahn" Heft 03/2022. Gibt es eine Übersicht über die gängigen Digitalzentralen am Markt incl. Selbstbauzentralen. Die Übersicht ist zwar sicher nicht vollständig, vermittelt aber einen guten Überblick. Auch werden im aktuellen Heft die Intellibox2neo von Uhlenbrock und die neue "kleine " Zentrale von ESU vorgestellt.

Grüße

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Daisy II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound