You are not logged in.

1

Monday, June 13th 2011, 4:39pm

Chipping

Hallo Forum,

möchte euch heute meinen ersten Chippingversuch zeigen. Farbe - Haarspray -Farbe. Mit einem feuchten Pinsel lässt sich dann die oberste Farbschicht wieder anlösen bzw. entfernen, sodass der Eindruck von abgeplatzter Farbe entsteht. Erfordert aber auch wohl Übung. Seht selbst.

Gruss aus MS!

Lothar
gleisfeld has attached the following images:
  • PRaupe01.jpg
  • PRaupe02.jpg
  • PRaupe03.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "gleisfeld" (Jun 13th 2011, 4:43pm)


2

Monday, June 13th 2011, 8:18pm

RE: Chipping

Hallo Lothar,

das sieht gut aus.
Den Trick mit Haarspray kannte ich nicht, es gibt aber eine ähnlcihe Methode mit Salz.
Infos z.B. hier (auf englisch):

http://www.migproductionsforums.com/phpB…php?f=26&t=3115


Von wem ist denn das Raupenbagger- Modell?

Gruss,
Michael.

Posts: 1,390

Location: Jena

Occupation: Freiberuflicher Projektmanager

  • Send private message

3

Monday, June 13th 2011, 9:04pm

RE: Chipping

Hallo Lothar,

sieht echt Klasse aus! Den Trick mit dem Haarspray muss ich mal ausprobieren.

Eine Frage: Muss es von Wella sein oder geht auch ein No-Name Produkt? :D

Beste Grüße Holger
Beste Grüße Holger Danz

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

4

Monday, June 13th 2011, 9:16pm

RE: Chipping

Hallo Michael, hallo Holger,

Salz hab ich auch schon ausprobiert. Wurden ganz massive Rostschäden. Die Raupe ist von JOAL, wenn ich ich recht erinnere. Von diesem Hersteller stammen, soweit ich weiss, auch die Märklin THW Baumaschienen.

@Holger: Lässt du an deine Haarpracht was anderes als 3WetterTaft?

Gruss

Lothar

This post has been edited 1 times, last edit by "gleisfeld" (Jun 13th 2011, 9:17pm)


  • »Division-Models« is a verified user

Posts: 586

Location: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Send private message

5

Monday, June 13th 2011, 11:38pm

RE: Chipping

Hallo Lothar,

es dürfte sich bei deiner Raupe aber um einen „Italiener“ von der Firma „ROS-Agritec“ handeln.
(...sehr interessant wie das Fahrzeug ohne das „moderne“ Dach wirkt.)

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5438,dsc000047WWU9.jpg][/url]

Was das „Chipping“ betrifft so gibt es da unzählige Tipps (Haarspray, Salz, Maskierflüssigkeit ) und fast jeder macht es auf eine andere Art und Weise.
Ich benutze dafür einfach einen super feinen Pinsel ! (00/3 oder 00/5)
Dann wird die gewünschte „Untergrundfarbe“ einfach aufgepinselt.
Bei meinem HENSCHEL und den Fässern war es „Metal-black“
Es kann aber natürlich auch „Rost“ oder ein anderer Farbton sein der eine frühere Lackierung wiedergeben soll.

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5439,dsc00640BUB3B.jpg][/url]
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5440,dsc00643JB92J.jpg][/url]
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5441,dsc01042H78AX.jpg][/url]

Je kleiner der Pinsel und die Geduld, um so besser das Ergebnis.
Man(n) spart sich aber eine doppelte Lackierung und das „abrubbeln“ der Deckfarbe.
Vorlagen findet man im „Netz“ genügend.
Wie z.B. bei MIG – Productions. (Auch hier wurde das Chipping aufgepinselt)

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5443,35265cYZ42C.jpg][/url]
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5442,35141h10JOU.jpg][/url]

Gruß, Thomas

www.Division-Models.de

Posts: 1,390

Location: Jena

Occupation: Freiberuflicher Projektmanager

  • Send private message

6

Tuesday, June 14th 2011, 8:06am

RE: Chipping

Hallo Thomas,

Deine Modelle sind immer wieder eine Augenweide! Jeder hat ja seine eigenen Methoden und ich finde es gut, wenn immer mal eine andere vorgestellt wird. Dann kann man es ausprobieren und sehen, was einem am besten liegt.

Auf jeden Fall sind die Ergebnisse Deiner Patinierung so gut, dass es schwer sein dürffte, das ebenso hinzubekommen. Aber Du hast sicher auch mal "klein angefangen". Übung macht eben den Meister.

Beste Grüße Holger
Beste Grüße Holger Danz

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

7

Tuesday, June 14th 2011, 2:32pm

Da kann man nur sagen 'chapeau' (Hut ab).

Egal mit welcher Methode, es ist ein 'gewisses' Mass an Können notwendig.
MfG

Romain

8

Tuesday, June 14th 2011, 11:23pm

RE: Chipping

Hallo Thomas,


hab im Keller noch die Verpackung gefunden. Du hast Recht: die Firma heisst ROS. Der Farbton metal black passt gut für eine Ladefläche.
Von welchem Hersteller ist die Farbe?

Gruss

Lothar

  • »Division-Models« is a verified user

Posts: 586

Location: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Send private message

9

Wednesday, June 15th 2011, 1:06am

RE: Chipping

Hallo Lothar,

wie schon öfters beschrieben verwende ich bei Lackierungen ganz normale Autolacke aus der Dose (mit reduzierter Düse).
Für meine Patinierungen verwende ich aber schon seit Jahren die Acrylfarben von „GUNZE“.
Diese lassen sich sowohl mit Wasser, als auch mit Spiritus perfekt verdünnen.
Beim HENSCHEL war das „Metal Black (H 28 ) für das Chipping.
„Steel Red“ (H 38 ) eignet sich aber dafür auch sehr gut. Es gibt einen Farbton ähnlich von ganz leicht angerostetem Stahl wieder.
Für die Verstaubung nahm ich dann „Zementgrau“ (H 455).
Mit etwas Geduld und ein klein wenig Übung ist es wirklich kein Hexenwerk.

Hier die GUNZE Farbtabelle.
[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/5446,farbtabellegunzeCQHJK.jpg][/url]

Ich habe zwar selber Teile der Gunze Farben im Programm, aber leider nicht alle.
Es werden bei mir auch zu selten Farben bestellt, da die meisten Kollegen doch recht wenig Hand an ihre Modelle legen und es sich deshalb nicht rechnet das ganze GUNZE Programm auf Lager zu halten. Zumal ich mindestens 6 Stück pro Farbe bestellen muss.
Daher kaufe ich meine eigenen Gunze Farben mittlerweile auch im Modellbau Fachhandel.

Gruß, Thomas

www.Division-Models.de

This post has been edited 1 times, last edit by "Division-Models" (Jun 15th 2011, 1:07am)