You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, April 2nd 2012, 10:28pm

Rheingold - Rheinpfeil - Tee

RHEINGOLD - RHEINPFEIL - TEE

Hallo zusammen,

viele kennen mich von Modultreffen, Modellbahn-Messen, persönlichen Gesprächen auf Stammtischen oder einfach hier aus dem Forum und wissen, wie sehr mir in der Spur 1 das Thema "RHEINGOLD" und alles, was damit zusammenhängt, am Herzen liegt. Immer wieder muß ich feststellen, daß zwar viele mit dem Begriff "RHEINGOLD" etwas anfangen können, aber im Gespräch selbst die groben Details nicht wissen.

Erst kürzlich erzählte ich einem sehr aktiven Spur 1 -er, dessen Wissen und Können in vielerlei Hinsicht ich sehr schätze, von meiner kobaltblau-beigen Bügelfalten E 10, die für den Einsatz vor dem nun von Märklin kommenden 62-er RHEINGOLD vorgesehen ist. Da kommt die Frage, ob es die Bügelfalkten E 10 denn in blau-beige gegeben hat. Er kenne nur die kastenförmige E 10, wie Märklin sie als Neuheit 2012 bringen will.
Ein anderer Spur 1 -er will mir erklären, daß der "Aussichtswagen mit den 5 (kein Schreibfehler) Fenstern" das Rheingold-Nachfolgemodell von dem mit den 8 Fenstern ist.

Um hier etwas Ordnung hineinzubringen, habe ich mich dazu entschlossen, dieses neue Thema hier aufzumachen. Da mit der mittlerweile auf dem Spur 1 Sektor recht ansehnlichen Anzahl verschiedener Rheingold-Modelle schöne, vorbildgerechte Züge nachzustellen sind, hat es auch eine ausreichende Aktualität.

Diese heutige Einführung ist als Ankündigung gedacht. Die eigentlich informativen Berichte lasse ich in den nächsten Tagen folgen.
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

2

Tuesday, April 3rd 2012, 12:48am

Hallo Erich,

eine super Idee von Dir, ich freue mich auf Deine Berichte.
Du hast mich schon zum E-Lok Fan gemacht.

Grüße
Gerhard

3

Tuesday, April 3rd 2012, 2:11am

Hallo Herr Schmidt,

Sie schreiben:

Ein anderer Spur 1 -er will mir erklären, daß der "Aussichtswagen mit den 5 (kein Schreibfehler) Fenstern" das Rheingold-Nachfolgemodell von dem mit den 8 Fenstern ist.

welche 5 Fenster sind den da gemeint ?

ich kenne nur die drei 1962 gebaute erste Bauserie mit 8 Fenster für den Rheingold und die zwei 1963 gebaute zweite Bauserie mit 4 Fenster für den Rheinpfeil.

Damit hat ihr " anderer Spur 1 -er " wohl doch recht ?
Mit freundlichen Grüßen
und immer freie Fahrt
Harald TEE Lokführer

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,758

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

4

Tuesday, April 3rd 2012, 12:45pm

Hallo erich,

mein RHEINGOLD hat mehr Fenster, ist wohl die Luxusausführung, bei der alle Reisenden und sogar das Küchenpersonal rausgucken konnten ;-)

Gruß aus Reutlingen
Michael
Michael Staiger has attached the following images:
  • Hohenecken 110605 028.JPG
  • Hohenecken 110605 020.JPG
  • Hohenecken 110605 025.JPG
Gruß aus
Michael

5

Thursday, April 12th 2012, 12:58am

RHEINGOLD - RHEINPFEIL - TEE

Es hat zwar etwas gedauert, aber jetzt möchte ich doch die angkündigten Berichte in Angriff nehmen. Mein Engagement bei der Märklin E 10 1240 mußte ich vorziehen, da hier die Zeit drängte.

Noch ein Vorwort:

Die folgenden Berichte werden, wie es bei mir häufig so ist, mit viel Bildmaterial angereichert sein. Viele Fotos sind mitunter bekannt, aber durch die Forumsumstellung leider im Moment nicht mehr im Zugriff. Außerdem erfahren sie thematisch bezogen eine neue Zusammenstellung. An Texterläuterung gebe ich hier nur die wichtigsten Sachen für das Verständnis und das Nachstellen vorbildgerechter Züge.

Nun zum Thema!

Am 27. Mai 1962 hatte der "Neue Rheingold" mit neuen Wagen und neuer Farbgebung in kobaltblau/beige seine Premiere. Da die sechs bestellten neuen Bügelfalten E10 von Kraus-Maffei erst im Herbst geliefert werden konnten, wurden sechs Kasten-E 10 für den Rheingold-Einsatz umlackiert und mit anderen Ubersetzungen für Höchstgeschwindigkeiten bis 160 km/h vorübergehend ausgerüstet.

1963 führte man den dem Rheingold sehr ähnelnden "Rheinpfeil" ein. Die Lokproblematik wiederholte sich hier nochmals. Die bestellten fünf Bügelfalten E 10 konten ebenfalls erst im Herbst 1963 geliefert werden. Erneut wurden fünf Kasten-E 10 umlackiert und umgerüstet.

Im Jahre 1965 gliederte man den Rheingold und den Rheinpfeil in das TEE-System ein. Die Lokomotiven und die Wagen wurden nach und nach bis 1968 in die rot-beigen
TEE-Farben umlackiert. In dieser Zeit kam es dadurch zu vielen farblich gemischt zusammengestellten Zügen in kobaltblau/beige und rot/beige.

Das ab 1965 direkt in rot/beige hergestellte Wagenmaterial erhielt da bereits schon die erst ab 1968 einheitlich vorgesehene UIC-Beschriftung der Epoche IV und wegen der serienmäßigen Klimaanlagenausstattung Steildächer.

Durch die Farb- und Beschriftungsmischungen 1965 bis 1968 sind die Rheingold-, Rheinpfeil- und TEE-Züge ein klassischer Fall eines fließenden, nicht sauber zu trennenden Übergangs zwischen Epoche III und IV.
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 1 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 13th 2012, 10:29am)


  • »Hartmut Schäfer« is a verified user

Posts: 349

Location: Trossingen

Occupation: Einzelhandelskaufmann

  • Send private message

6

Thursday, April 12th 2012, 12:21pm

Hallo Herr Schmidt,

Sie schreiben, dass die provisorisch eingesetzten Kasten-E10er für Rheingold und Rheinpfeil eine geänderte Übersetzung für 160 km/h hatten. Hatten die Loks dadurch gegenüber der Serien-E10 andere Drehgestelle?

Wenn ich mich recht erinnere, wurde bei den Kastenloks für den Rheingold bei der Ordnungsnummer eine 1 vorangestellt, somit die Loks vierstellige Ordnungsnummern hatten. Dies wude nach Beendigung des Rheingold-Einsatzes wieder rückgängig gemacht. Beim zweiten Provisorium für den Rheinpfeil verzichtete man auf diese Maßnahme, d.h. die Loks behielten ihre normalen dreistelligen Serien-Ordnungsnummern.

Viele Grüße und Danke für dieses interessante Thema
Hartmut Schäfer

7

Thursday, April 12th 2012, 2:15pm

Hallo Herr Schäfer,

es ist richtig was Sie schreiben. Die Antworten und weiteren Ausführungen kommen in meinem nächsten Bericht. Bitte noch etwas Geduld.
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

8

Thursday, April 12th 2012, 3:08pm

E 10 - Einsatz in RHEINGOLD, RHEINPFEIL und TEE

Zunächst die wichtigsten Einteilungen der E 10 nach Bauserien und Betriebsnummern :

Vorserien-Lokomotiven:


E 10 001, E 10 002, E 10 003, E 10 004 und E 10 005.


Serienlokomotiven-Kasten-E 10:

E 10 101 bis E 10 287: aus dieser Serie stammen die sechs 1962 provisorisch umgearbeiteten RHEINGOLD-Lokomotiven E 10 1239 bis E 10 1244. Wegen der
Getriebeübersetzung für 160 km/h, optisch auch an den anderen Drehgestellen erkennbar, wurden sie auch, wie die spätere Bügelfalten - E10, als E 10.12 bezeichnet.
Zur Kennzeichnung gegenüber der regulären E 10 setzte man der laufenden Betriebsnummer eine 1 vor ( z.B.: E 10 239 >>> E 10 1239). Das sonst bei den Kasten-E10
auf der Seite angebrachte DB-Schild wurde auf die Stirnseiten unter dem Frontbügel montiert. Nach Auslieferung der Bügelfalten-E10 erhielten die „Rheingold-
Provisorien“ wieder ihre alte Betr.-Nr. E 10 239 bis E 10 244, ihr altes blaues Farbkleid und die Regeldrehgestelle zurück.

Ausnahme bildeten die Betr.-Nr. 265 bis 270. Diese wurden für die Kasten-E10 nicht vergeben, sondern blieben den ersten Bügelfalten-E10 für den RHEINGOLD
( E 10 1265 bis E 10 1270 )
vorbehalten. Wegen der anderen Getriebeübersetzung mit Zulassung für 160 km/h bezeichnete man sie als Unterbauart E 10.12. Den
laufenden Betr.-Nr. wurde ebenfalls eine 1 vorgesetzt ( z.B.: E 10 265 >>> E 10 1265 ). Gegenüber den später gebauten Bügelfalten-E10 waren die 6 Rheingold-
Lokomotiven deutlich erkennbar an dem nicht vorhandenen Bügel unter den Frontfenstern und dem fehlenden Auftritt über der Pufferbohle.

Für den im Frühjahr 1963 neu eingeführten RHEINPFEIL mussten erneut wegen verspäteter Auslieferung der dafür bestellten Bügelfalten-E10 Kasten-E10 in
kobaltblau/beige umlackiert werden. Dies waren die 5 Lokomotiven mit den Betr.-Nr. E 10 250 bis E 10 254. Auf eine Umnummerierung wurde verzichtet, das DB-Schild
blieb auch auf der Seitenwand. Die Stirnseiten blieben ohne DB-Schild.


Serienlokomotiven-Bügelfalten-E 10:

Ab 1963 bis1968 wurden die E10-Lokomotiven als Bügelfalten-E10 gebaut mit den Betr.-Nr. E 10 288 bis E 10 484. Aus diesen Bauserien stammen auch die
5 RHEINPFEIL-Lokomotiven E 10 1308 bis E 10 1312. Als Schnellzuglok-Kennzeichnung Bauart E 10.12 setzte man der laufenden Betr.-Nr. ebenfalls eine 1 vor
( z.B.: E 10 308 >>>E 10 1308 ).

Ab 1968 folgten nochmals 20 einfacher ausgestattete rot/beige E 10.12 für den Schnellzugdienst mit den Epoche IV – Betr.-Nr. 112 485 bis 112 504. Erkennbar war
diese Bauserie an der fehlenden umlaufenden Dachrinne. Das Dach selbst war nicht mehr komplett silber, sondern nur noch ein von oben sichtbares Rechteck unter den
Aggregataufbauten.

Mit der Einbeziehung in das TEE-System 1965 wurden die RHEINGOLD- und RHEINPFEIL-Lokomotiven schrittweise in die rot/beige TEE-Farbgebung umlackiert.

Ab 1968 erfolgte die Umnummerierung in Epoche IV – Beschriftung.


Die Betr.-Nr. der RHEINGOLD-, RHEINPFEIL- und TEE-Lokomotiven in der Übersicht:

RHEINGOLD Frühjahr bis Herbst 1962 (Kasten-E10):
E 10 1239 --- E 10 1240 --- E 10 1241 --- E 10 1242 --- E 10 1243 --- E 10 1244

RHEINGOLD Herbst 1962 bis 1968, TEE ab 1965 (Bügelfalten-E10):
E 10 1265 --- E 10 1266 --- E 10 1267 --- E 10 1268 --- E 10 1269 --- E 10 1270

RHEINGOLD, TEE ab 1968:
112 265-4 --- 112 266-2 --- 112 267-1 (?) --- 112 268-8 --- 112 269-6 --- 112 270-4

RHEINPFEIL Frühjahr bis Herbst 1963 (Kasten-E10):
E 10 250 --- E 10 251 --- E 10 252 --- E 10 253 --- E 10 254

RHEINPFEIL Herbst 1963 bis 1968, TEE ab 1965 (Bügelfalten-E10):
E 10 1308 --- E10 1309 --- E 10 1310 --- E10 1311 --- E 10 1312

RHEINPFEIL, TEE ab 1968:
112 308-2 --- 112 309-1 --- 112 310-8 --- 112 311-6 --- 112 312-4.

In den Folgejahren ab 1968 kamen in RHEINGOLD, RHEINPFEIL und TEE auch die E10.12 der letzten Bauserie mit den Betr.-Nr. 112 485 bis 112 504 zum Einsatz.

Ab 1972 wurden die Bügelfalten-E10 mehr und mehr durch die BR 103 abgelöst.


Bahndirektionen und Bahnbetriebswerke der RHEINGOLD-, RHEINPFEIL- und TEE-Lokomotiven:

RHEINGOLD
- E 10 1239 - E 10 1244 und E 10 1265 - E 10 1270 von 1962 bis 1968: BD Karlsruhe, BW Heidelberg
RHEINPFEIL - E 10 250 - E 10 254 und E 10 1308 - E 10 1312 von 1963 bis 1968: BD Nürnberg, BW Nürnberg
Ab 1968 kamen alle RHEINGOLD-, RHEINPFEIL- und TEE-Lokomotiven zu BD Frankfurt / BW Frankfurt. Auch die letzte Bauserie 112 485 - 112 504 wurde in Frankfurt stationiert.
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 4 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 13th 2012, 10:33am)


9

Thursday, April 12th 2012, 3:45pm

E 10 - Einsatz in RHEINGOLD, RHEINPFEIL und TEE

... hier im Anhang die ersten Bilder (Teil 1) zu meinem Bericht mit der Betrags-Nr. 8 ( Vorbildfotos Kasten-E 10 ).

Quellennachweis:

Bilder 1-6: E 10 1239, 15.August 2010, eigene Bilder
Bild 7: E 10 1240, April 1962, Ausschnittvergrößerung aus Foto im Buch "Meine schönsten Eisenbahnbilder" von Karl Gerhard Baur, EK-Verlag 2004, Seite 33, ISBN 3-88255-286-7
Bild 8: E 10 1243, 1962, Märklin-Magazin 01 (Februar/März) 2012, Seite 118 (Bericht zum Thema "50 Jahre E 10.12", Titel "Die schnelle Schöne", S. 116-121)
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 1-IMG_1694 - 1.JPG
  • 2-IMG_1694-2 (V).JPG
  • 3-IMG_1733 - 1.JPG
  • 4-IMG_1733-2 (V.).JPG
  • 5-IMG_1741.JPG
  • 6-IMG_1703.JPG
  • 7-IMG_7347.JPG
  • 8-IMG_7366-2.JPG
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 2 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 12th 2012, 6:08pm)


10

Thursday, April 12th 2012, 4:17pm

E 10 - Einsatz in RHEINGOLD, RHEINPFEIL und TEE

... hier im Anhang Teil 2 der Bilder zu meinem Bericht in Beitrag Nr. 8 ( Spur 1 Kasten-E 10 )

Bilder 10 bis 14: Kiss Kasten-E10 (E 10 1243) im Auslieferungszustand von Kiss
Bilder 15 bis 17: Kiss Kasten-E10 (E 10 1243) mit Änderungen (DB-Schild von der Seite entfernt, auf der Front angebracht, Lokführerfigur, Umbau Wolfgang Brinkmann
Bilder 18 bis 20a: Märklin Kasten E10 (E 10 1240) Messemuster Februar 2012
Bild 20b: Kiss E10 1243 und Wunder E 10 1265 auf der Mannheimer Anlage
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 10-IMG_7205.JPG
  • 11-IMG_7207.JPG
  • 12-IMG_7209.JPG
  • 13-IMG_7211-Z.JPG
  • 14-IMG_7212.JPG
  • 15-IMG_7379.JPG
  • 16-IMG_7380.JPG
  • 17-IMG_7381.JPG
  • 18-IMG_6912.JPG
  • 19-IMG_6916.JPG
  • 20a-IMG_6935.JPG
  • 20b-IMG_2649.JPG
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 2 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 12th 2012, 6:07pm)


11

Thursday, April 12th 2012, 6:00pm

E 10 - Einsatz in RHEINGOLD, RHEINPFEIL und TEE

... hier im Anhang Teil 3 der Bilder zu meinem Bericht in Beitrag Nr. 8 ( Spur 1 Bügelfalten E 10 )

Bilder 30 bis 36: Rheingold-Lokomotiven E 10 1265 kobaltblau/beige und E 10 1267 rot/beige
Bild 33: Ausschnitt aus Foto in der Zeitschrift "Modellbahn-Schule" Nr. 20 von der "Verlagsgruppe Bahn GmbH" / Modell-Eisenbahner auf Doppelseite 8/9
Bilder 37 bis 42: Rheinpfeil-Lokomotiven E 10 1311 kobaltblau/beige und E 10 1312 rot/beige
Bilder 43 bis 45: alle 4 Bügelfalten-E10 nebeneinander ( E 10 1265, E 10 1267, E 10 1311, E 10 1312 )
Bilder 30 und 38: Fotos von Harald/IG Spur 1 Rhein-Neckar
Bilder 46 und 47: Dachpartie vom Trix H0-Modell 112 499-9, Beispiel für silberne Dachlackierung der Bauserie 112 485 bis 112 504
Bild 48: Ausschnittvergrößerung 112 490-8 aus Buch "Neubau-Elektroloks der Deutschen Bundesbahn" von Dr. Rolf Brüning, Verlag DGEG Medien, ISBN 978-3-937189-55-0, Seite 27
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 30-P1170223.JPG
  • 31-IMG_7353.JPG
  • 32-IMG_7354.JPG
  • 33-IMG_7387-2.JPG
  • 34-IMG_6844.JPG
  • 35-IMG_6840.JPG
  • 36-IMG_7362.JPG
  • 37-IMG_7350.JPG
  • 38-P1170582.JPG
  • 39-IMG_7356.JPG
  • 40-IMG_7355.JPG
  • 41-IMG_7361-Ko..JPG
  • 42-IMG_7358.JPG
  • 43-IMG_7383.JPG
  • 44-IMG_7384.JPG
  • 45-IMG_7390.JPG
  • 46-IMG_6848.JPG
  • 47-IMG_6869.JPG
  • 48-IMG_7402.JPG
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 3 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 12th 2012, 7:19pm)


12

Thursday, April 12th 2012, 6:28pm

E 10 - Einsatz in RHEINGOLD, RHEINPFEIL und TEE

... abschließend im Anhang noch Teil 4 der Bilder zu meinem Bericht in Beitrag Nr. 8 ( die ehemalige E 10 1311 heute ).

Bilder von der ehemaligen E 10 1311 beim Schnellzugloktreffen im SEH (Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn) im Sommer 2010.

Die Lokomotive ist nicht mehr in Betrieb und steht heute im DB-Museum Koblenz-Lützel. Sie hat ihre letzte Betr.-Nr. 113 311-5.
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 50-IMG_0779.JPG
  • 51-IMG_0771.JPG
  • 52-IMG_0726.JPG
  • 53-IMG_0729.JPG
  • 54-IMG_0756.JPG
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 1 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 15th 2012, 3:57pm)


  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 5,758

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

13

Thursday, April 12th 2012, 7:04pm

Hallo Erich,

klasse Geschichtsforschung, da freu ich mich noch mehr auf deine "Rheingolde", werde zusammen mit Dieter L. einen 1928er Rheingold mit 10-Wagen nach Leipzig bringen natürlich mit der passenden S3/6. Schön wäre wenn noch jemand eine "großohrige" 01 zum Lokwechsel mitbrächte. Leider wirds wohl (noch) keine 18.3 (bad. IVh) dafür geben - aber wir brauchen ja auch für´s nä. Jahr (in Borken???) noch was neues ;-)

Kamen eigentlich die E03.0 auch vor dem Rheingold zum Einsatz?

Gruß aus Reutlingen
Michael
Gruß aus
Michael

14

Thursday, April 12th 2012, 8:03pm

Hallo Michael,

zur Vorserien-E 03 habe ich bei meinen bisherigen Recherchen noch keine vernünftigen Aussagen / Bilder mit dem RHEINGOLD gefunden. Sie war meist bei ähnlichen Schnellzügen, wie z.B. dem "Blauen Enzian" eingesetzt. Aber vielleicht hat ja sonst jemand Informationen darüber.

Es dürfen sich gerne alle beteiligen. Meine RHEINGOLD-Berichte sollen keine Selbsdarstellung sein, sondern allen RHEINGOLD-Interessierten und -Begeisterten durch regen Austausch möglichst viel Information und Klärung von Fragen im Jubiläumsjahr erbringen. Ich selbst habe auch noch eine ganze Reihe offener Fragen, die ich aber erst nach Abschluß meiner Berichte stellen werde.

Es folgen noch Beiträge über den Aussichtswagen und Bildbeiträge über Zugbildungen (hauptsächlich von Spur 1 Modultreffen und Ausstellungen).
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 1 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 12th 2012, 9:03pm)


15

Thursday, April 12th 2012, 11:54pm

Der Aussichtswagen

Es gab insgesamt 5 Aussichtswagen.

Aussichtswagen im RHEINGOLD:
Die ersten 3 Aussichtswagen kamen 1962 für den neuen RHEINGOLD. Sie hatten eine 8-er Fensterteilung im Aussichts-Panorama-Abteil und alle 3 den messinggoldfarbenen Schriftzug "RHEINGOLD" auf der Seitenwand unterhalb der Aussichtskanzel. Die Buchstaben waren einzeln aufgeschraubt und, vergleichbar dem "Deutsche Bundesbahn" Schriftzug der V 200, erhaben.

Aussichtswagen im RHEINPFEIL:
1963 erfolgte die Auslieferung der 2 Aussichtswagen für den RHEINPFEIL. Sie hatten eine 4-er Fensterteilung im Aussichts-Panorama-Abteil. Ein Wagen erhielt den messinggoldfarbenen Schriftzug "DEUTSCHE BUNDESBAHN" auf der Seitenwand unterhalb der Aussichtskanzel, wie beim Rheingold aufgeschraubt und leicht erhaben. Der andere Aussichtswagen hatte keine Aufschrift auf der Seitenwand und war teilweise als Ersatzwagen zum wechselnden Einsatz vorgesehen.

Bis wann die Schriftzüge auf den Wagen verblieben sind, habe ich bisher noch nicht ausfindig machen können. Eine Anfrage seinerzeit hier im Forum hat auch kein Ergebnis gebracht. Die Aufschriften waren wohl auch noch ab der rot-beigen TEE-Zeit bis in die frühe Epoche IV 1972/73 nicht verschwunden. Es gibt Fotos vom RHEINGOLD mit der BR 103 als Zuglok und noch vorhandener Aufschrift.

1976 endete bei der DB der Einsatz der Aussichtswagen in den TEE-Zügen.

Bilder vom restaurierten Ausichtswagen des FEK ( Freundeskreis Eisnebahn Köln ) hier im Anhang (Pfingsten 2009 Brexbachtal - Ransbach-Baumbach und August 2010 - ehem. BW Köln-Nippes):
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 21-DSC00842.JPG
  • 22-DSC00847.JPG
  • 23-DSC00852.JPG
  • 24-DSC00701.JPG
  • 25-DSC00722.JPG
  • 28-DSC00830.JPG
  • 18-DSC01308.JPG
  • 19-DSC01301.JPG
  • 20-DSC01302.JPG
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 3 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 13th 2012, 12:20am)


16

Friday, April 13th 2012, 12:31pm

Hallo Erich,

vielen Dank für deinen kurzweiligen und lehrreichen Bericht über den Rheingold/Rheinpfeil.
Beim stöbern im Netz ist mir folgende Seite mit sehr ausführlichen Informationen und Bildern zur Baureihe E 10.1 aufgefallen:

http://www.bundesbahnzeit.de/page.php?id…E Schnellzuglok

Zu deiner Frage - Vorserien E 03 vor TEE siehe bitte hier:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re…561314,page=all

Eine wahre Bilder-Fundgrube ist auch folgende Seite: http://www.103er.de/ (unter andern auch mit einer 03 vor TEE)

Gruß aus Berlin
Karl

This post has been edited 1 times, last edit by "kgruden" (Apr 13th 2012, 1:03pm)


17

Friday, April 13th 2012, 1:14pm

Der Aussichtswagen

... hier noch einige Bilder vom neuen Märklin Aussichtswagen (Nürnberger Spielwarenmesse 03. Februar 2012) zum Beitrag Nr. 15
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 1-IMG_6922.JPG
  • 2-IMG_6937.JPG
  • 3-IMG_6939.JPG
  • 4-IMG_7092.JPG
  • 5-IMG_6940.JPG
  • 6-IMG_6942.JPG
  • 13-IMG_6927.JPG
  • 15-IMG_6921.JPG
  • 16-IMG_6944-1.JPG
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 1 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 13th 2012, 2:03pm)


18

Friday, April 13th 2012, 2:02pm

Der Aussichtswagen

... und nochmals Bilder zum Beitrag Nr. 15 - das Aussichts-Panorama-Abteil einst (Bild 26), heute (Bilder 27, 28, 29) und im Spur 1 Modell (Bilder 5, 6, 8, 9, 10, 11).

Quellennachweis für Bild Nr. 26: das Foto ist aufgenommen im Juni 1962 bei Efringen-Kirchen (zwischen Freiburg und Basel) und stammt aus dem Buch "TEE-Züge in
Deutschland"
von Peter Goette, Eisenbahn-Kurier-Verlag, Freiburg 2008, ISBN 978-388255-698-0, Aufnahme von Karl Gerhard Baur auf der Einbandrückseite.
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 26-IMG_7141.JPG
  • 27-DSC00829.JPG
  • 28-DSC00830.JPG
  • 29-DSC00831.JPG
  • 5-IMG_6940.JPG
  • 6-IMG_6942.JPG
  • 8-IMG_0023.jpg
  • 9-IMG_0030.jpg
  • 10-IMG_0028.jpg
  • 11-IMG_0029.jpg
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

19

Friday, April 13th 2012, 2:15pm

Der Aussichtswagen

... der RHEINGOLD - Schriftzug im Vergleich Vorbild - Spur 1 Modell (zu Beitrag Nr. 15)
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 19-DSC01301.JPG
  • 14-DSC00722.JPG
  • 12-IMG_6926.JPG
  • 13-IMG_6927.JPG
  • 11-IMG_0029.jpg
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

20

Friday, April 13th 2012, 2:55pm

Die Sitzanordnung im Aussichtswagen des Märklin Spur 1 - Modells (zu Beitrag Nr. 15)

Vom Vorbild bemühte man sich, die Fahrgäste in Fahrtrichtung sitzen zu lassen. Deshalb konnten die Size im Aussichts-Panorama-Abteil passend zur Fahrtrichtung gedreht
werden. Viele schöne Aufnahmen vom RHEINGOLD, RHEINPFEIL und TEE zeigen bei der Wagenreihung den Aussichtswagen zur Lok hin eingestellt und den Buckelspeise-
wagen dahinter Richtung Zugschluss. Sinnvollerweise wurde dabei die Barabteil-Seite des Aussichtswagens mit der Küchen-Seite des Buckelspeisewagens gekoppelt. Die
Sitzanordnung im Aussichts-Panorama-Abteil des Aussichtswagens müßte dafür so sein, das die Rückenlehnen zum Barabteil zeigen. Beim Märklin-Wagen ist es genau
anders herum. Um eine vorbildgerechte Wagenreihung hinzubekommen, müßten die Sitze im Märklin-Wagen um 180° gedreht werden. Wäre eine sinnvolle Änderung zu
den bisherigen rot/beigen Aussichtswagen. Zur Verdeutlichung habe ich nochmal eine Bildreihe anhängt.

Die Bilder stammen teilweise von Kopien aus dem Märklin Neuheiten-Prospekt 2012.
Erich Schmidt has attached the following images:
  • 30-IMG_7371-2.JPG
  • 31-IMG_7376-2.JPG
  • 16-IMG_6944-1.JPG
  • 17-IMG_6944-2.JPG
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

This post has been edited 2 times, last edit by "Erich Schmidt" (Apr 15th 2012, 4:55pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads