You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "bbenning" started this thread

Posts: 2,553

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

1

Friday, October 27th 2006, 7:40am

Hartverchromung von Radreifen

Es gibt ja mehrere M?glichkeiten, sich Radreifen selbst auf der Drehmaschine herzustellen. Optimal w?re ja V2a rostfreier Stahl.
Dieser l??t sich aber nur mit harten Wendepl?ttchen o.?. und Volldusche mit gew?nschter Oberfl?che bearbeiten.
Deshalb hatte ich so gedacht, einfach Automatenmessing zu nehmen wegen der guten Verarbeitbarkeit und die erstellten Radreifen dann hartverchromen zu lassen als Auftragsarbeit.



Hat da jemand Erfahrung ?

Ist Hartverchromen als Auftragsarbeit sehr teuer?

P.S. ich vermisse einen Bereich Selbsbau (Fahrzeuge, Weichen usw.)



MfG.
MfG. Berthold

gmayer

Unregistered

2

Friday, October 27th 2006, 10:42pm

RE: Hartverchromung von Radreifen

Ich mu? in n?chster zeit auch r?der drehen, der leopold verlangt da leider 24 ! R?der (macht also 12 Achsen :D), meinst du nicht, es reicht, wenn es messing ist ohne oberfl?chenbehandlung?

Wenn ich da mal modell und wirklichkeit vergleiche, ist die relative festigkeit und der abrieb von messing immer noch wesentlich geringer als von den 1:1 R?dern. habe mir dazu schon einen drehstahl f?r die lauffl?che inkl. Spurkranz zurechtgeschliffen.

lg gmayer

PS: w?rde den selbstbauthread auch begr??en.

This post has been edited 1 times, last edit by "gmayer" (Oct 27th 2006, 10:44pm)


Lok13

Unregistered

3

Friday, October 27th 2006, 11:36pm

RE: Hartverchromung von Radreifen

Hallo zusammen.

Ich habe eine kleine Frage zum Thema abdrehen!

Gibt es einen Drehstahl f?r fine scale Profile????

In H0 habe ich z.B. einen f?r RP25.


Ciao

Ralf 8)

4

Saturday, October 28th 2006, 9:14am

RE: Hartverchromung von Radreifen

Hallo Lok 13,

ich wei? leider nicht, ob Hartverchromen teuer ist, denke aber, bei den kleinen Mengen wird es unverh?ltniss??ig sein.

Ich habe mir Radreifen f?r meine T 3 aus V4A gedreht, auf einer kleinen Proxxon-Maschine, es geht, ist aber eine Sch....arbeit.

Prinzipiell ist f?r Wagenrads?tze sicher eine Vernickellung eines Messingradreifens ausreichend, aber der Aufwand lohnt aus meiner Sicht trotzdem nicht, es sei man braucht " Spur 1 pur". Die Oberfl?che ist dann relativ dunkel und nicht so gl?nzend wie bei der Hartverchromung.

Ich habe probehalber einen Radsatz aus M?rklinr?dern auf "Spur 1 pur" abgedreht und anschlie?end br?niert. Ich denke das ist auch ausreichend. Wenn man dann einen Radsatz mit vern?nftigen Scheibenprofil nimmt sollte es gut sein...............

MfG

Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Verkehrsunternehmen.......

5

Saturday, October 28th 2006, 9:18am

RE: Hartverchromung von Radreifen

Hallo Lok 13,

suche ich auch.

Mu? man sich wohl aber nach Zeichnung machen lassen und f?r einen Drehstahl wird es sich wieder vom Kostenaufwand nicht lohnen, bzw. man findet Niemanden, der einem das macht.

Bei anderen Erfahrungen w?rde ich um eine Nachricht bitten.

Mfg


Michael Kuhr
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Verkehrsunternehmen.......

  • "bbenning" started this thread

Posts: 2,553

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

6

Saturday, October 28th 2006, 9:38am

RE: Hartverchromung von Radreifen

Hallo,
leider gibt es diesen Drehstahl nicht f?r Spur1, ist mir jedenfalls nicht bekannt.
F?r V2A m??te es sowieso ein geh?rteter sein, deshalb ja auch meine Anfrage.
F?r Messing k?nnte man sich den Drehstahl selbst schleifen. Ich dachte hierbei auch eher an
Lokradreifen, die eine h?here Beanspruchung haben. Als erstes wollte ich f?r meine M?rklin - Loks die leidigen Haftreifenr?der ersetzen. Vielleicht versuche ich ja doch, mit V2A zu probieren. Hochachtung vor Herrn Kuhr es mit V4A zu versuchen, das Zeug soll besonders schwer zu drehen sein, aber dieses Material gibt es wohl als Rohrmaterial zu kaufen.
MfG. Berthold

  • »Stefan« is a verified user

Posts: 23

Location: Stuttgart

Occupation: Mechaniker

  • Send private message

7

Sunday, October 29th 2006, 12:15pm

Hallo zusammen,

das Hartverchromen w?rde ich bleiben lassen, da die verchromte Oberfl?che so glatt wird, das die Reibung zwischen Rad und Schiene sehr stark abnimmt und sich somit die Zugkraft der Lok stark vermindert. Ein Vernickeln ist vollkommen ausreichend und sch?tzt bei normalem Fahrbetrieb sehr gut (ist auch nicht so teuer/ Umweltauflagen beim Verchromen).

Gru? Stefan

  • »Peter Fiedler« is a verified user

Posts: 577

Location: Land Brandenburg

Occupation: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Send private message

8

Monday, October 30th 2006, 7:10pm

RE: Hartverchromung von Radreifen

hallo herr mayer,
wenn ich das richtig gelesen habe bauen sie das leopold gesch?tz nach.ist ja absolut genial und bewundernswert.soweit ich wei? steht das einzig erhaltene exemplar in den staaten.obwohl mir sicher dazu die fertigkeiten fehlen w?rde mich der baufortschritt,n?here infos u. eventuell bilder sehr interessieren.
ich bin absoluter epoche zwei fan.wenn der milit?rische bereich bei mir auch eine untergeordnete rolle spielt,so sind eisenbahngesch?tze doch ein teil deutscher bahngeschichte.ich w?nsche ihnen gutes gelingen.

mfg p.fiedler

http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II

gmayer

Unregistered

9

Monday, October 30th 2006, 8:24pm

RE: Hartverchromung von Radreifen

Hallo Herr Fiedler, bitte die Erwartungen nicht zu hochschrauben, bez?glich leopold. Habe mir von der firma trumpeter den plastikbausatz(viele r?mpfen jetzt die nase ;() gekauft, und m?chte zumindest die tragenden teile sowie das gesch?tzrohr funktionsf?hig (kleine schwarzpulver-platzpatronen mit einem antrieb f?r die Elevation funkgesteuert) auf 1:32 umbauen, und die auschm?ckungen vom bausatz verwenden, und da sind noch einige details am computer zu konstruieren.

mfg.

Karsten

Unregistered

10

Tuesday, October 31st 2006, 12:36am

RE: Hartverchromung von Radreifen

Hallo Herr Benning
Versuchen Sie es doch mal bei Modellbau Mohring Adresse ist http://www.lokradsatzbau.de/ dort k?nnen Sie aus verschiedenen Durchmessern die R?der ausw?hlen. Ich werde die R?der inkl. Achsen meiner V60 dort hinschicken und mir neue Radreifen aufziehen lassen.
Ich weiss nur noch nicht ob Sommer- oder Winterradreifen ;)
Der erste Emailkontakt war sehr nett und meiner Meinung nach finde ich die Preise moderat.

mfg
Karsten

This post has been edited 1 times, last edit by "Karsten" (Oct 31st 2006, 12:37am)


11

Tuesday, October 31st 2006, 12:57am

RE: Hartverchromung von Radreifen

"so sind eisenbahngesch?tze doch ein teil deutscher bahngeschichte" ? und auch kein guter!!!

peterle

Unregistered

12

Tuesday, October 31st 2006, 7:48am

RE: Hartverchromung von Radreifen

hallo
habe mal ein DHG 500 fahrgestell dahingeschickt zum radreifenwechsel
mu? sagen saubere arbeit und der preis war auch in ordnung
zur zeit sind r?der f?r eine ludmilla in arbeit, radreifen wechsel und so
daf?r bekomme ich nur etwas ?ber die h?lfte von heller und sie sind genau so gut, herr mohring macht in bezug auf r?der alles, einfach nachfragen

Meier Max

Unregistered

13

Friday, November 3rd 2006, 10:13am

RE: Hartverchromung von Radreifen

Hallo Hr.Benning.
Ich habe mir 4 M?rklin - Loks ge?ndert.Nach totaler Zerlegung habe ich die Spurkr?nze und Lauffl?chen so weit abgedreht auf genaues Mass, dass die Rillen der Haftreifen weg waren.
Dann habe ich mir Automaten-Chromstahl gekauft, der einen sehr kleinen Anteil an Blei einlegiert hat. Dieser ist mit Hartmetall- wie auch mit Naturharten-Drehst?heln sehr einfach auf den kleinsten Drehb?nken gut zu bearbeiten.Aus diesem habe ich die neuen Spurkr?nze angefertigt und dann auf die R?der aufgezogen.Die Spurkr?nze habe ich im Durchmesser mit minus 0,03 mm angefertigt, diese dann auf ca. 200 Grad gew?rmt und die R?der im Tiefk?hler gek?hlt.So ging das aufschrumpfen ganz einfach und die Verbindung ist top und einwandfrei. Sie haben bereits mehrerte hundert Stunden Fahrzeit hinter sich auf meiner Gartenbahnanlage.
Da zudem die Loks (38er,55er,80er,12er) sehr laute Getriebe hatten, habe ich diesen gleich,da sie ja schon zerlegt waren, die Gestelle ausgefr?st und mit neuen, absolut lautlosen Getrieben und Maxon-Motoren versehen und mit Zimo-Decodern ausger?stet.Die Arbeit daran hat mich bis heute nicht gereut. :D

schwellenkarle1

Unregistered

14

Friday, November 3rd 2006, 12:16pm

hartverchromen

Hallo, Hartvercromen mu? nicht zwangsweise glatt sein, das ist abh?ngig von der Vorbereitung der zu verchromenden Grundfl?che. Es kann bei entsprechend vorbereiteter Grundfl?chenstruktur eine sehr verschlei?feste und griffige Alternative sein.

hschmeisser

Unregistered

15

Monday, December 18th 2006, 9:17pm

Radreifen

F?r Radreifen sollten Sie einmal bei : www.modellbau-mohring.de
Informationen einholen.
Da k?nnte etwas f?r Sie zu finden sein. Horst Schmei?er, Spur1-Bw.D?dorf

Daniel Wagner

Unregistered

16

Tuesday, December 19th 2006, 2:49pm

RE: Radreifen

Gr?? Gott - nach all der Diskussion um Radreifen und Spurkr?nze habe ich mir Mohring einmal angesehen. Die Fotos lassen leider nicht erkennen, wie gut die Vorlaufr?der sind. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Sie sehen auf den Bildern "a weng" plump aus. Oder t?uscht das?

Mit Dank und Gru?

Daniel

Karsten

Unregistered

17

Tuesday, December 19th 2006, 3:44pm

RE: Radreifen

Hallo Daniel
Ich habe bei Mohring die Radfeifen der V60 M?rklin machen lassen. Ich kann nur sagen: saubere Arbeit. Ich pers?nlcih war mit Preis und Leitung sehr zufrieden.
Die Radreifen sind jetzt aus V2A gedreht und haben NEM Profil. Ich kann mal ein Foto machen und hier einstellen, wenn gew?nscht.

Gruss
Karsten