You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

341

Sunday, December 17th 2023, 6:04pm

Guten Abend,
Ich unterstelle mal, daß alle Teile aus Messing sind, wie kann da Zinkpest entstehen?
Gelötet wurde ja wohl mit Zinnlot, da ist auch keine Zink drin.
Vielleicht falsches Flußmittel?
NOCH hat mein Kran das Problem nicht!

Viele Grüße von
Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

342

Sunday, December 17th 2023, 6:11pm

Hallo Klaus,

habe ja auch gar nicht von der Zinkpest an diesen Messing-Modellen gesprochen, sondern nur ganz allgemein.

Allerdings erzeugen die Flussmittelreste am Messing des Modells einen ganz ähnlichen Effekt.

Gruß basti

343

Sunday, December 17th 2023, 6:54pm

Hallo Basti,
Alles richtig,was du geschrieben hast, aber hier zersetzen sich ja Lötstellen regelrecht bzw. lösen sich auf.

Noch einen schönen Abend wünscht

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

Posts: 1,127

Location: Mittel-/Nord-Deutschland

  • Send private message

344

Sunday, December 17th 2023, 8:08pm

verstanden habe ich es noch immer nicht,...

muß ja auch nicht sein...

aber was isses denn nu: Zinkpest (wohl nicht), Lötzinnpest, Lötwasserpest, oder was?....

Zumindest an meinen MS-Modellen trat dieses "Weisse" noch nicht auf...

Merkwürdig....
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

345

Sunday, December 17th 2023, 8:33pm



aber was isses denn nu: Zinkpest (wohl nicht), Lötzinnpest, Lötwasserpest, oder was?....



Genau wird uns das nur KM1 sagen können.

Mal sehen, wie sie sich äußern,
wenn sie die Lösung gefunden haben.

Gruß basti

346

Sunday, December 31st 2023, 9:47pm

Wagenbergung aus der Drehbühnen-Grube

Hallo allerseits,

zum Jahresabschluss noch ein kleiner Einsatz des Dampfkranes:

Auf dem Zufahrtsgleis zur Segmentdrehscheibe hatten sich zwei Rungenwagen selbständig gemacht.
Einer davon ist dabei unglücklicherweise in der Drehbühnengrube gelandet:




Mit der Bereitschaftslok wurde der zweite Wagen gesichert...





... und von der Unfallstelle abgezogen.
Zudem wurde der 57t-Kran in Position gebracht:




Der Schadwagen konnte in diesem Fall an der Hilfsflasche angeschlagen werden:



Vorsichtig wird er nun aus der Grube gehoben...








... und zum Abtransport auf einen dazu bereitgestellten Rungenwagen verladen:








Hierbei kamen erstmals die neuen Anschlagmittel zum Einsatz...




Auch eine Verladung auf dem anderen Gleis war von dieser Position aus möglich:






Wünsche Euch allen einen guten Rutsch und alles Gute für 2024.
Mit besten Grüßen vom basti

This post has been edited 3 times, last edit by "210 001-4" (Dec 31st 2023, 9:59pm)


347

Monday, January 8th 2024, 9:01pm

Hallo zusammen.

Habe ein Kohle Tender für der Kran bekommen.
Mus diese noch anpassen.
Die Frage hatte diese an der Hinterseite auch beleuchtung.
Oder keine.
Haben ein Bild von Tender.

Suche noch eine Pufferbohle für diese Tender
Bei Wilgro bekommen ich bis heute keine Antwort.

Danke dir für die Info.

Mit freundlichen Grüßen Ernst.
ernst jorissen has attached the following images:
  • Kohle Tender Kran  (2).jpg
  • Kohle Tender Kran  (3).jpg

348

Monday, January 8th 2024, 10:19pm

Hallo Ernst,

die Lampen müssen weg.
Frag mal bei Dingler an ob er noch eine Lok Pufferbohle übrig hat.

Grüße
Peter
Peter

349

Monday, January 8th 2024, 10:27pm

Hallo Ernst,

von der Rückseite des Wasserwagens des Ludwigshafener Krans gibt es für die Epoche IV ein Bild von Stefan Motz (datiert vom 01.03.1977, aufgenommen in Korntal), auf dem 2 der 3 rückwärtigen Lampen (re unten, oben mittig) zu sehen sind. Da ich keine Rechte an dem Bild habe, kann ich es hier nicht einstellen.

Für den Münchner Kran habe ich leider kein Bild der Rückseite des Wasserwagens. Ich werde daher bei meinem 2'2' T34 Tender erstmal die rückseitige Tenderbeleuchtung belassen.

Evtl. kann basti die Aussagen ja noch ergänzen. Danke dafür im Voraus. :)

Über die Wayback Machine (das Internet-Archiv) gibt es noch ein Bild, auf dem die ergänzte "Pufferbohle" des o.g. Ludwigshafener Wasserwagens 30 80 972 3 116-8 zu sehen ist. Das sieht für mich nach einer direkt angeschweißten Stahlplatte aus, auf der die Puffer angebracht sind - was sich bei deinem Tender leicht nachbilden ließe.
Link auf das Archiv von eisenbahndienstfahrzeuge.de, dann oben mittig "zu den Bahndienstwagen" anklicken, auf der neuen Seite "DB" oben anklicken und schließlich rechts ganz nach unten zur Bauart BA 924 Wasserwagen scrollen und auswählen.
Das Bild ist von Jörg van Essen, aufgenommen am 01.11.1982 in Ludwigshafen.

Leider ist die Seite eisenbahndienstfahrzeuge.de Ende 2023 vom Netz gegangen, das Auffinden ehem. Bilder ist damit umständlich.

VG Stefan

This post has been edited 1 times, last edit by "DioramaSpur1" (Jan 8th 2024, 10:33pm)


350

Monday, January 8th 2024, 11:21pm

Nein, die Lampen müssen dran Bleiben!

Hallo allerseits,

hier der Link zu dem Bild von Stefan Motz: Korntal am 1.3.1977 Wasserwagen zum Kranwagen (bitte etwas hoch scrollen).

Gruß basti

351

Tuesday, January 9th 2024, 12:53pm

Hallo zusammen.

Vielen Dank für eure Antworten.
Auf der link kommen ich nicht weiter.
Werde mal suche
Ich habe die Dampfkran, Ardelt 57t, DB Ep. IIIb, Mz 6600, Ludwigshafen.


Mit freundliche grüßen Ernst.

352

Tuesday, January 9th 2024, 5:49pm

Hi Basti,

das ist dann aber auch das einzige Bild mit zwei Lampen, dritte fehlt, ich kenne auf jeden Fall kein weiteres auf dem ein Tender vom Kran Lampen trägt.


Grüße
Peter

353

Tuesday, January 9th 2024, 8:44pm

Ach, und nur weil Du keine Bilder mit Lampen am Tender vom Kran kennst, darf es keine Lampen am Tender vom Kran geben???

Hast Du überhaupt ein Modell des Ludwigshafener 57t-Kranes?

Seit knapp 10 Jahren drehe ich jeden digitalen Stein im Internet um, um an Bilder vom Ludwigshafener 57t-Kranzug zu kommen.
Natürlich nimmt man dabei auch Bilder der anderen drei Kranzüge mit.
Aber der Ludwigshafener ist eben nun mal der am besten bebilderte Kranzug (gewesen), und deshalb hab ich damals ein Modell genau dieses Kranzuges bestellt.

Und seit knapp zehn Jahren screenshotte ich jedes Bild was mir von diesen Zügen zwischen die Finger kommt, bis auf eines, das hatte ich leider vergessen zu speichern. Und das ärgert mich bis heute...
Und ja, darunter ist mindestens noch ein weiteres Bild, welches Signallampen am Wasserwagen des Ludwigshafener Kranzuges zeigt.

Und wenn ich damals Herrn Krug mit Beweisbildern nicht davon hätte Überzeugen können, dass auch der Kranwagen selbst (in Epoche 4) zwei Signallampen hatte, dann hätte diese das Modell jetzt sicher auch nicht. Die waren am Modell nämlich zunächst nicht vorgesehen, weil sie am Original bei der Außerdienststellung nämlich abgeschraubt wurden.

Bilder von Herrn E. Schmid zeigen, dass der Kran die Lampen sogar schon in der Epoche 3b hatte. ;)

Versorgt wurden die Kran-Signallampen übrigens von der kranseitigen Achse des Schutzwagens. Dort hängt nämlich ein Generator dran und ein Kabel führt zu einer Steckdose am kranseitigen Ende. Sieht man am Original UND am Modell.

Nun kann jeder für sich entscheiden, wem er glauben schenkt und ob er Signallampen an seinen Wasserwagen (so heißen die Dinger bei der Bahn nämlich, wenn sie an keiner Lok gekuppelt sind, und auch wenn sie trotzdem Kohlen tragen) hängen möchte, oder nicht.

Schließlich ist das hier immer noch ein Hobby und kein Wettbewerb.
;)

Mein Wasserwagen wird eines Tages auf jeden Fall alle drei Signallampen bekommen.

Genauso wie der Wohnschlafwagen, der Werkstattwagen und der Geräte- (oder Materialwagen) die äußere Wasserleitung bekommen wird, welche nur der Ludwigshafener Kranzug hatte (und welche heute noch am Original hängt und auch von KM1 richtigerweise am Modell des Schutzwagens nachgebildetet wurde).

Fazit: Kranzüge waren immer Einzelstücke und wurden von ihren Mannschaften sehr stark personalisiert.
Das macht sie für mich auch so interessant.

Aber sie wurden sehr selten fotografiert und Bilder davon finden sich häufig nur als Beifang in irgendwelchen Foren.

Auch das von mir erwähnte Lampentender-Bild war damals nur ein Teaser am Ende eines anderen Beitrages im HiFo für eine kommende Bilderserie in Lauda, hatte mit Kränen herzlich wenig zu tun, und trotzdem war es das erste Bild, was ich damals von der Vorderseite des Wasserwagens gefunden hatte.

Und ja, vorne hat der Wasserwagen KEINE Pufferbohle, sondern nur eine dicke Stahlplatte, welche die Kuppeleisenöffnungen abdeckt und an der die Puffer verschraubt sind.

So, onn jedzz hann i wiadr gnuag gschwäddzd zua dämm Themaa. ;)

Ann scheena Ååbnd winnschd Eiich d'r basti


... der nun seinen Kran wieder reparieren muss, weil ein Kurzschluss an einer Weiche während der Ausstellung am Wochenende die Stomaufnahme an einem der Drehgestelle zerstört hat. :(

Deshalb war er diesmal auch nur abgestellt zu sehen.

354

Tuesday, January 9th 2024, 8:50pm

Hallo zusammen.

Auf das Bild das ich grade gefunden habe ist eine Lampe zu sehn.


Mit freundliche grüßen Ernst.

PS: Auf das Bild ist auch der Kran zu sehn.
Ist das der Kran aus Ludwigshafen?????????????
ernst jorissen has attached the following image:
  • Dampfkran mit lampe.jpg

355

Tuesday, January 9th 2024, 9:04pm

Historisches aus dem Süden (Teil 10), 57-Tonnen Dampfkran „Ludwigshafen“ wird angeheizt

Hallo zusammen,

anbei noch der Link zu "Historisches aus dem Süden (Teil 10), 57-Tonnen Dampfkran „Ludwigshafen“ wird angeheizt", der Beitrag aus dem das Bild von Ernst stammt.
Dann geht hier nichts verloren.

VG Stefan

P.S. @Ernst: ja, das Bild zeigt den Ludwigshafener Dampfkran im September 1974.

356

Tuesday, January 9th 2024, 9:35pm

Hallo Stefan Und auch Basti.

Danke für die Info.
Das was Basti schreibt über der Pufferbohle, mit eine dicke Stahlplatte, welche die Kuppeleisenöffnungen abdeckt und an der die Puffer

Aber für mich ist es nicht nötig um ein 100% Model zu machen
Das mit den Lampen am Tender ist mir Klahr.
Diese bleibe bei mir an Tender.
Aber der stutze an der ober Seite links und rechts werde ich abschleifen.
Und der Pufferbohle muss ich anpassen.
Die beide Locher wo der Puffer kommen sitze auf der falze stelle.
Das Einfachste was mir einfallt ist eine neue Pufferbohle anbringe.
Was ist irre Meinung.


Mit freundliche grüßen Ernst.

357

Wednesday, January 10th 2024, 1:09pm

Das ist auch so ein Kran. Ich hoffe Ihr könnt Spaß vertragen.

Gruß aus Bonn

Jürgen Bumke
Planet198 has attached the following image:
  • 366092134_1470603247036462_3019124079051638638_n.jpg

358

Wednesday, January 10th 2024, 1:41pm

Das Bild kennen wir "Kranfahrer" schon seit knapp zehn Jahren. ;)

Das ist der Münchner Kran, welcher durch "eine Verkettung mehrerer, unglücklicher Umstände" an der Bodensee-Gürtelbahn bei einer Brückenbaustelle umgekippt ist.

Er wurde nach der Bergung wieder instandgesetzt.

Diese Gefahr besteht, durch den erhöhten Schwerpunkt, noch mehr beim Modell des Kranes.

Also immer schön abstützen vor dem Drehen. ;)

Gruß basti

359

Wednesday, January 10th 2024, 7:27pm

Hi Basti,

warum bist Du eigentlich immer so grätzig?

Ich habe doch geschrieben das ich kein weiteres Bild dazu kenne.
Peter

Posts: 55

Location: München

Occupation: DB Fahrdienstleiter

  • Send private message

360

Thursday, January 11th 2024, 10:32am

Kranzug Manschaftswagen

Es gibt ja Fotos von dem Ludwigshafener Kran mit Wasserwagen,
aber gibt es den keine Fotos von dem 4 achsigen Mannschaftswagen. ?(

3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests

Similar threads